cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470

Matinéen



kino foyer cafe bar leokino anichstrasse innsbruck

Immer sonntags um 11.00 und 11.20 Uhr Matineé (franz., »Morgenzeit«), eine Morgenunterhaltung, eleganter (Frauen-) Morgenrock – Meyer´s Konversationslexikon, 1905
Immer sonntags (außer im Sommer) finden wir uns zur Morgenunterhaltung im Leokino ein. Im eleganten Morgenrock oder in den Klamotten des Vorabends, das ist uns egal. Wenn die Lichter im Saal ausgehen und der Film beginnt, sind alle gleich. Wir zeigen Klassiker, Previews, Wiederholungen von viel gesehenen Filmen und was uns sonst so einfällt.



Nächste Matinéen

Filmstill zu NELLY & NADINE, Regie: Magnus Gertten
filmplakat

Vorpremiere

So 11.12. um 11.00 Uhr Leokino 1 | Matinée

NELLY & NADINE

R: Magnus Gertten / OmU

NELLY & NADINE ist eine bemerkenswerte Geschichte über Kriegsleiden, Mysterien, Liebe gegen alle Widerstände und die Heil­kraft der Musik. Auch über gut gehütete Geheimnisse und die komplizierten Familiengeschichten der Überlebenden der Konzentrationslager, die immer noch versuchen, mit den Geistern der Vergangenheit fertig zu werden. Nellys Enkelin Sylvie hat sich dazu entschieden, Nellys und Nadines verborgenes Privatarchiv, Fotos, Liebesbriefe und Filmrollen und Nellys Tagebücher, zu öffnen und auf unerwartete Entdeckungen zu treffen.

Schweden/Belgien/Norwegen 2022; Regie: Magnus Gertten; Buch: Magnus Gertten, Jesper Osmund; Darsteller:innen: Nelly Mousset-Vos, Nadine Hwang, Sylvie Bianchi u.a.; (DCP; Farbe & Schwarzweiß; 92min; französisch-englisch-schwedisch-spanische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).
Filmstill zu HIVE, Regie: Blerta Basholli
filmplakat

So 11.12. um 11.20 Uhr Leokino 2 | Matinée

HIVE

ZGJOI

R: Blerta Basholli / OmU

Kosovo 1999. Nach dem Massaker gilt auch Fahrijes Mann als verschollen und Krusha e Madhe wird seither als „Dorf der Witwen“ bezeichnet. Fahrije muss alleine für ihre zwei Kinder sorgen. Mutig und willensstark nimmt sie ihr Leben selbst in die Hand: Allen patriarchalen Strukturen zum Trotz macht sie den Führerschein, gründet gemeinsam mit anderen Frauen eine landwirtschaftliche Genossenschaft und beliefert den Supermarkt mit hausgemachtem Ajvar. „Das Drama von Blerta Basholli, basierend auf einer wahren Geschichte, erzählt ohne Schnörkel und Pathos von einem Abschluss und Neuanfang, von der innerlichen Befreiung einer Frau, die sich weigert, als Witwe von Almosen abhängig zu sein.“ (NZZ)
HIVE ist das Spielfilmdebüt von Blerta Basholli, feierte beim Sundance Film Festival 2021 die Premiere und wurde von Kosovo als Beitrag für die Oscarverleihung 2022 eingereicht.
„Der Debutfilm der jungen kosovarischen Regisseurin Blerta Basholli ist ein unglaublich berührender, fantastischer Film über Frauensolidarität und die Wiederkehr der Menschlichkeit in zerstörtem Kriegsgebiet.“ (Bettina Peulecke, www.ndr.de)
„Eine wahre Geschichte über Beharrlichkeit im Angesicht des Patriarchats.“ (Variety)

Auszeichnungen: Großer Preis der Jury, Publikumspreis, Beste Regie (World Cinema Dramatic) - Sundance Filmfestival 2021; NDR-Nachwuchspreis (Blerta Basholli) – Filmfest Hamburg 2021; DIALOG-Preis für die Verständigung zwischen den Kulturen (Blerta Basholli) – Filmfestival Cottbus 2021; Goldener Fundos (Blerta Basholli) und Beste Hauptdarstellerin (Yllka Gashi) – Valladolid International Film Festival 2021; Horizonte Human Rights Filmpreis – Fünf Seen Filmfestival 2022.

Kosovo/Schweiz/Albanien/Nordmazedonien 2021; Regie & Buch: Blerta Basholli; Kamera: Alex Bloom; Musik: Julien Painot; Darsteller:Innen: Yllka Gashi, Çun Lajçi, Auerita Agushi, Kumrije Hoxha u.a.; (DCP; 1:1,66; Farbe; 83min; albanische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).
Filmstill zu CALL JANE, Regie: Phyllis Nagy
filmplakat

So 18.12. um 11.00 Uhr Leokino | Matinée

CALL JANE

R: Phyllis Nagy / OmU

USA, nicht-so-Swinging Sixties: Eine Hausfrau steht vor der schwierigsten Entscheidung für eine Frau: Baby oder eigenes Leben? Schlimmer noch, es gibt gar keine Entscheidungsfreiheit. In einem widerli­chen Ärzte-Tribunal wird der Antrag auf einen Ausnahmeeingriff abgelehnt. Damit beginnt ein Spießrutenlauf, der aber dank der „Janes”, einer Gruppe von Frauen, die medizinisch einwandfreie Eingriffe ermöglichen, zur Befreiung und Selbstermächtigung von Joy und der Nation führt. Auch in Europa wurden die Gesetze geändert - mit Einschränkungen. Und jetzt?

USA 2022; Regie: Phyllis Nagy; Buch: Hayley Schore, Roshan Sethi; Kamera: Greta Zozula; Darsteller:innen: Elizabeth Banks, Sigourney Weaver, Chris Messina, Kate Mara u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 121min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).
Filmstill zu DANCING PINA, Regie: Florian Heinzen-Ziob
filmplakat

So 18.12. um 11.20 Uhr Leokino | Matinée

DANCING PINA

R: Florian Heinzen-Ziob

Pina Bausch revolutionierte mit ihren Choreographien den modernen Tanz. Doch was bleibt von ihrem Werk? Zwei Tanzprojekte zeigen, wie eine junge Generation Tänzer:innen Pinas Choreographien neu entdeckt: Die Ballettkompanie der Semperoper in Dresden probt Pinas „Iphigenie auf Tauris“. Und an der École des Sables im Senegal proben Tänzer:innen aus ganz Afrika Pinas Ballett „Le Sacre du Printemps“. Eine faszinierende Metamorphose: Während Pinas Werk mit Streetdance, klassischem Ballett, traditionellen und modernen afrikanischen Tänzen verändert wird, verändert die Choreographie die Tänzer:innen.

Deutschland 2022; Regie: Florian Heinzen-Ziob; Kamera: Igor Novic; Darsteller:innen: Malou Airaudo, Clémentine Deluy, Josephine Ann Endicott, Jorge Puerta Armenta u.a.; (DCP; 111min; deutsche ORIGINALFASSUNG).
Filmstill zu NINJABABY, Regie: Yngvild Sve Flikke
filmplakat

So 25.12. um 11.00 Uhr Leokino | Matinée

NINJABABY

R: Yngvild Sve Flikke / OmU

Genau so ist es, wenn man nicht wirklich schwanger sein will, es aber ist. Wenn der Zeitpunkt, der Vater (halt, One Night Stand), die Lebensum­stände und die (kaum vorhandene) Lebens­pla­nung wirklich grad überhaupt nicht passen… Rakel geht es so und sie muss mit dem Ninjababy, das in ihrem Bauch und Kopf sitzt, jetzt irgendwie umgehen, mit tiefschwarzem Humor und verantwortungsvoller Ehrlichkeit. Ein Meisterwerk: frech, witzig, elegant und jung!

Norwegen 2021; Regie: Yngvild Sve Flikke; Buch: Johan Fasting, Yngvild Sve Flikke, Inga Sætre; Kamera: Marianne Bakke; Darsteller:innen: Kristine Kujath Thorp, Arthur Berning, Nader Khademi u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 103min; norwegische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).
Filmstill zu GOOD LUCK TO YOU, LEO GRANDE, Regie: Sophie Hyde
filmplakat

So 25.12. um 11.20 Uhr Leokino | Matinée

GOOD LUCK TO YOU, LEO GRANDE

R: Sophie Hyde / OmU

Ganz pragmatisch geht die ehemalige Religionslehrerin Nancy das Manko ihres Lebens ab: einen Orgasmus und abwechlungsreichen Sex zu haben. Sie bucht einen Callboy und mietet ein Hotelzimmer. Es stellt sich bald heraus, sie weiß so einiges nicht: Sexarbeiter haben Gefühle und Bedürfnisse, guter Sex ist nicht nur körperlich, Sex und Lust darf man immer haben... Regisseurin Sophie Hyde und die Drehbuchautorin, die englische Komikerin Katy Brand, zeigen ein vielschichtigeres Menschenbild als die Geschichte der Lehrerin, die auszog die Lust zu lernen, vermuten lässt.

Großbritannien 2022; Regie: Sophie Hyde; Buch: Katy Brand; Kamera: Bryan Mason; Darsteller:innen: Emma Thompson, Daryl McCormack, Isabella Laughland, Les Mabaleka u.a.(DCP; 97mim; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).

 

 


Zuletzt vorgeführt


Vorpremiere

So 04.12.2022

LA LIGNE

R: Ursula Meier


So 04.12.2022

MONA LISA AND THE BLOOD MOON

R: Ana Lily Amirpour


So 27.11.2022

HALLELUJA: LEONARD COHEN, A JOURNEY, A SONG

R: Daniel Geller, Dayna Goldfine


So 27.11.2022

AMAZING GRACE

R: Alan Elliott / Sydney Pollack


So 20.11.2022

A LITTLE LOVE PACKAGE

R: Gastón Solnicki


So 20.11.2022

REJSEN TIL ISENS INDRE

R: Lars Ostenfeld


European Arthouse Cinema Day

So 13.11.2022

HIVE

R: Blerta Basholli


So 13.11.2022

SO-SEOL-GA-UI YEONG-HWA

R: Hong Sang-soo


So 06.11.2022

UNSERE HERZEN - EIN KLANG

R: Simone Dobmeier, Torsten Striegnitz


So 06.11.2022

DER WALDMACHER

R: Volker Schlöndorff


So 30.10.2022

MEIN VATER, DER FÜRST

R: Lila Schwarzenberg, Lukas Sturm


So 30.10.2022

WOMEN DO CRY

R: Vesela Kazakova, Mina Mileva


So 23.10.2022

CORSAGE

R: Marie Kreutzer


So 23.10.2022

DANCING PINA

R: Florian Heinzen-Ziob


So 16.10.2022

ALLES ÜBER MARTIN SUTER. AUSSER DIE WAHRHEIT

R: André Schäfer