cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill
Fr
05
Sa
06
So
07
Mo
08
Di
09
Mi
10
Do
11

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
12
Sa
13
So
14
Mo
15
Di
16
Mi
17
Do
18

Keine Spielzeit in dieser Woche


DAYS OF BEING WILD

A-FEI ZHENGZHUAN

R: Wong Kar-Wai

Wong Kar-Wai‘s zweiter Film ist eine artifizielle Hommage an den französischen Existentialismus und beschreibt die Suche nach einer unbestimmten Idee von Geborgenheit. Auf melancholische Weise wird ein Beziehungsreigen erzählt, in dessen Zentrum immer wieder Yuddy, ein junger Playboy, auftaucht. Leslie Cheung spielt diesen Herumtreiber und Frauenhelden, der durch das Hongkong der frühen 60er Jahre streift, jenes Hongkong, das Wong aus seinen Kindheitserinnerungen rekonstruiert. Die Imbissverkäuferin So verliebt sich in Yuddy und beginnt eine Beziehung mit ihm. Allerdings nur kurz, denn Yuddy verlässt sie bald wegen eines Bargirls. Erstmals entfaltet Wong jenes vielschichtige Geflecht an Handlungselementen, das er später in FALLEN ANGELS auf die Spitze treibt. (nach: zoom 11/98; Andreas Ungerböck)

Hongkong 1990; Regie und Buch: Wong Kar-Wai; Kamera: Christopher Doyle; DarstellerInnen: Leslie Cheung, Andy Lau, Maggie Cheung, Carina Lau, Jacky Cheung u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 93min; kantonesisch-Mandarin ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat