Schulfilme im Juni/Juli


Schulschluss-Filme – Eine Empfehlung


Wieder geht ein Schuljahr zu Ende. Wieder ist eine Etappe geschafft. In-die-Schule-gehen bedeutet nicht nur Fakten lernen, büffeln, strebern, stucken. Es bedeutet auch, in dieser kleinen Gemeinschaft, die große Gemeinschaft der Menschen und ihre Eigenheiten und Strukturen und manchmal Widerlichkeiten und die verschiedenen Arten und Weisen des Umgangs miteinander, kennenzulernen.

Film ist ein Medium, das sich hauptsächlich mit den Facetten des Mensch-Seins befasst. Die unterschiedlichsten Herangehensweisen und Ausschnitte zeigen uns Dinge und Vorgänge, die uns ebenso beschäftigen. Ein gemeinsam gesehener Film ist ein gemeinsames Erlebnis. Wir möchten Euch, liebe LehrerInnen und SchülerInnen, herzlich dazu einladen, bevor ihr Euch während der Ferien in alle Winde zerstreut, ein solches Erlebnis zu teilen.

Bei der Auswahl nach Alter oder Interesse sind wir gerne behilflich.
Und sollte Euch ein Film interessieren, den wir nicht mehr spielen, so bitte zögert nicht, uns dies mitzuteilen (Tel. 0512 560470). Wir stöbern dann in unserem „digitalen Fundus”.


Die Schulfilm-Highlights des Jahres:


Türkisch – Ethik – Religion
MUSTANG Sommer in einem türkischen Dorf. Lale und ihre vier Schwestern wachsen nach dem Tod der Eltern bei ihrem Onkel auf. Doch die fünf Schwestern – allesamt von großem Freiheitsdrang erfüllt – beginnen, sich gegen die ihnen auferlegten Grenzen aufzulehnen.

Englisch – Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung – Ethik
A UNITED KINGDOM erzählt die Liebes- und Lebensgeschichte einer Engländerin und eines Afrikaners, deren Verbindung weder von der geballten Kolonialmacht noch von der aufkeimenden Politik der Apartheid auseinander gebracht werden konnte. Basierend auf der wahren Geschichte von Ruth Khama und ihrem Mann Seretse Khama, erster Präsident des seit 1966 unabhängigen Staates Botswana.

Französisch – Religion – Ethik
LE CIEL ATTENDRA Frankreich: Mädchen in den Fängen von Anwerbern des IS. Spannende Darstellung der Vorgangsweise ruchloser Menschenfänger und der Auswirkungen auf die unmittelbare Familie.

Französisch – Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung – Psychologie und Philosophie – Ethik
BIENVENUE À MARLY-GOMONT (EIN DORF SIEHT SCHWARZ) „Et à l'école maternelle, j'étais le seul Black / Et dans le putain de collège, j'étais le seul Black / Et dans le putain de lycée, j'étais le seul Black / De la maternelle au lycée, toujours autant de claques / Qui se perdaient dans la nature ou dans la raison / Papa me disait toujours: „C’est bien, faut pas se battre, hein fiston.” – Kamini, französischer Rapper und Sohn des im Film porträtierten Arztes in seinem Song „Marly-Gomont” – Schmerz und Freude liegen eng beieinander in dieser zutiefst menschlichen Geschichte der Integration.

Englisch – Geschichte
LOVE & FRIENDSHIP Dieser bösen Witwe kann man nichts übelnehmen: Whit Stillman ist mit LOVE & FRIENDSHIP der beste aller Filme nach Jane Austen geglückt. (aus: faz.net vom 29.12.2016)

Spanisch
ISLA BONITA ist eine charmante, wunderbar heitere Komödie voller Missverständnisse und eine kleine Hommage an die idyllische Ferieninsel Menorca. (Zürich Film Festival 2015)

Deutsch – Geschichte – Geografie und Wirtschaftskunde – Ethik
DIE MIGRANTIGEN Marko und Fadi, zwei charmante Wiener mit sogenanntem Migrationshintergrund, täuschen für eine TV-DokuSerie erfolgreich vor, arbeitslose ehemalige Kleinkriminelle aus den „Ausländerbezirken” Wiens zu sein, bis sich das Blatt wendet und die von ihnen erfundene Wirklichkeit sie einholt. „Hundsgemein, scharfsinnig, mutig.” (Rolling Stone)

Deutsch – Geschichte – Bildnerische Erziehung
BEUYS „Eine kraftvolle, behutsame Annäherung an den Menschen Beuys, seine Kunst und Ideenwelt. (...) Das Hauptverdienst von Andres Veiels schillerndem Werk dürfte sein, dass man nach dem Film erkennt: So einer wie Joseph Beuys fehlt.” (Südwestpresse)

Italienisch
Alle Filme von NUOVO CINEMA ITALIA stehen für Schulvorstellungen zur Verfügung
LATIN LOVER
LEA
NON ESSERE CATTIVO
PER AMOR VOSTRO
SE DIO VUOLE
LA STOFFA DEI SOGNI

Informationen zu weiteren Filmen und Anmeldungen bitte im Kinobüro unter Tel. 0512 / 560470

Info und Anmeldung für Schulvorstellungen im Büro des LEOKINO Anichstraße: telefonisch unter 0512-560470 ab 11.00 Uhr.

Eintrittspreise: Euro 5,- pro SchülerIn, Begleitpersonen freier Eintritt

MindestschülerInnenanzahl für eine Sondervorstellung: 20 SchülerInnen bei Filmen aus dem laufendem Programm