Filme zum Schulschluss



Zum Schulschluss - zum Ferienbeginn!

Wir möchten Euch zum Schulschluss heuer einen besonderen Film ans Herz legen

LAST FISHERMAN

wurde mit Unterstützung der AK Tirol, von James Stier und Leo Kaserer mit viel Herzblut und Leidenschaft produziert.
In der letzten Schulwoche von Montag, 2.7. bis Donnerstag, 5.7.2018 habt Ihr nach dem Film die Möglichkeit zu einem Gespräch mit Leo Kaserer, der den Film nach seinen Erfahrungen als Fischer und Sozialarbeiter mit dem Filmdirektor James Stier realisierte.
Es ist eine Geschichte von althergebrachten Lebensweisen, die genau abgestimmt auf ihr Umfeld in der modernen Welt oft keinen Platz mehr zu haben scheinen. Und doch ist das Erleben und Mitleben eines solchen mit ungewöhnlichen Erlebnissen und Erkenntnissen verbunden. Der Film erzählt die Geschichte von Malcolm Baker und den Fischerdörfern Kingsand und Cawsand. Er erzählt auch von Malcolm und Leo Kaserer, ihren gegensätzlichen Welten, wie junge Tiroler vom „Last Fisherman“ lernen und damit Hoffnung für nachhaltige Fischerei auf der Halbinsel Rame bringen.
Malcolm Baker ist der letzte Fischer auf der Halbinsel Rame in Cornwall. Seine Hände sind stark und knorrig, das Meer, das sich in seinen Augen spiegelt, hat auch sein Gesicht gegerbt. Und mit 71 Jahren arbeitet er immer noch mit den überlieferten Methoden, wie er sie selbst erlernt hat.

Voraussichtliche Dauer: ca. 100 min. (inkl. Diskussion).
Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung unter 0512/560470
Kosten: ab 20 SchülerInnen €5 pro Kopf, Begleitpersonen sind frei



Dokumentarfilme

DAS SYSTEM MILCH Eine spannende Doku-Reise durch Europa, nach Amerika, Asien und Afrika in die Welt der Milch. Wir treffen Landwirte, Industrielle, Wissenschaftler und anderen Experten, um der wichtigen Frage auf die Spur zu kommen, welche weitreichenden Folgen das große Geschäft mit der Milch hat – auf die Tiere, auf die Umwelt und auf uns Menschen selbst. (Deutsch – Geographie und Wirtschaftskunde – Biologie und Umwelt­kunde – Ethik – Religion)

SCORE: A FILM MUSIC DOCUMENTARY Hollywoods größte Filmkomponisten, darunter Hans Zimmer, Danny Elfman, Rachel Portman, Howard Shore, John Williams und Trent Reznor geben exklusive Einblicke in das Geschäft und die Kunst der Filmmusik. Via Crow­ dfunding realisierte Drehbuchautor und Regisseur Matt Schrader diese Dokumentation, die einem der wichtigsten Bestandteile eines Spielfilms Tribut zollt. (nach: filmstarts.de) (Englisch – Musikerziehung)

THE GREEN LIE Werner „Plastic Planet” Bootes neuer Aufdeckungsdokumentationsfilm hinterfragt unsere kapitalistischen Strategien zur Rettung der Welt. Hilft es, ein mündiger, informierter, nachhaltig-bewusster Konsument zu sein? Oder vielleicht nicht? (Geographie und Wirtschaftskunde – Biologie und Umweltkunde – Ethik – Religion)

ZEIT FÜR UTOPIEN Kooperation – ein Wort, das vieles in sich birgt: Verantwortung für das eigene Tun und die Auswirkung auf Andere, gemeinsame Ziele und das Akzeptieren verschiedener Wege, das Überdenken von Bedürfnissen. Der Dokumentarfilm von Kurt Langbein untersucht Beispiele von funktionierenden, lebensbejahenden Konzepten einer umfassenden Zusammenarbeit und Beziehung zwischen ProduzentInnen und KonsumentInnen. (Geographie und Wirtschaftskunde – Biologie und Umweltkunde – Ethik – Religion)



Geschichte.n

MURER - ANATOMIE EINES PROZESSES „Nicht die Erinnerung, sondern das Vergessen ist und bleibt die wahre Gefahr.“ Primo Levi Graz 1963. Der angesehene Lokalpolitiker und Großbauer Franz Murer steht wegen schwerer Kriegsverbrechen, begangen in seiner Zeit als Leiter des Ghettos von Vilnius 1941 – 43, vor Gericht. Die Beweislage ist erdrückend. Dieser Film lässt niemanden kalt. Mit Murer nehmen wir im Gerichtsaal Platz, hören die Verteidigung des Angeklagten, das Leid der Zeugen, das dramatische Plädoyer des Anwalts und das zwiespältige Urteil der Geschworenen. Dabei hinterfragt Regisseur Christian Frosch nicht nur kritisch den Charakter Franz Murer, sondern auch den der politischen Parteien und Medien. Die ZuseherInnen bleiben betroffen zurück: Recht und Gerechtigkeit sind nicht dasselbe. (aus: schulkino.at) (Geschichte - Deutsch – Ethik - Religion)

YOU ONLY DIE TWICE – DER MANN, DER ZWEIMAL STARB Ein jüdischer Alpen-Krimi rund um den ehemaligen Präsidenten der israelitischen Kultusgemeinde von Tirol, Ernst Beschinsky. Ein Mann dieses Namens stirbt zweimal – einmal 1969 in in Israel und ein zweites Mal 1987 in Innsbruck. Niemand bemerkt das zunächst. Erst als 2010 eine Verwandte in London ein Haus vererbt, kommt in Israel wie in Innsbruck die Frage auf: Wer war Ernst Beschinsky wirklich? (Geschichte - Deutsch – Ethik - Religion)

QUELLMALZ Alfred Quellmalz war ein Musikwissenschaftler im Dienste der Nazis. Mit einer speziellen „Südtirol Expedition” reiste er 1940 nach Südtirol, um dort für das sogenannte „SS-Ahnenerbe” die urtümlichen Lieder der „Volksdeutschen” mit einem Magnetophon zu erforschen. Mike Ramsauer erzählt von der braunen Ideologie hinter dieser bis heute verwendeten Liedersammlung. Geschickt lässt er Alfred Quellmalz selbst zu Wort kommen, indem er Texte aus dem Nachlass mit dem reichhaltigen Ton- und Bild-Material verbindet und mit knappen Zwischentiteln kontextualisiert. (Geschichte - Deutsch – Ethik - Religion)


Sprachen - Italienisch

Alle filme der Reihe Nuovo Cinema Italia 2018 stehen auch für Schulvorstellungen zu Verfügung


Sprachen - Englisch

DARKEST HOUR Europas dunkelste Stunde, beleuchtet aus der Sicht von Winston Churchill, legendärer Politiker und umstrittene Legende. Der Film ist benannt nach einem der vielen markanten Sprüche Churchills, die, obwohl oft nicht historisch belegt, seit Jahrzehnten durch die Welt schwirren. Die politisch und historisch schwer einzuordnende Figur des englischen Premierministers zur Zeit des 2. Weltkriegs wird auf sehr eindring­liche und persönliche Weise dargestellt von Gary Oldman (selbst eine Legende der Schau­spielkunst). (Englisch – Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung)

LOVING VINCENT Spannend wie ein Krimi und wunderschön wie ein Ölgemälde ist dieser ganz besondere Animationsfilm. Der Künstler Vincent van Gogh ist einer jener großen Mei­ster, die jeder kennt, ohne sie wirklich zu kennen. Jeder kennt seinen Namen, sein Ohr und die „Sonnenblumen” auf Servietten, Postkarten, Polstern und allerlei Dingen. Dieser Film begibt sich auf die Spuren der mysteriösen Todesumstände Vincents. (Bild­nerische Erziehung – Englisch – Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung)

LADY BIRD Hype: DER bestbewertetste Film aller Zeiten, seit es Rotten Tomatoes gibt In der Tragikomödie „Lady Bird” geht es um die 17-jährige Christine McPherson alias Lady Bird, die endlich ihr eigenes Leben haben und aus dem öden Alltag in ihrer Heimatstadt Sacramento ausbrechen will. Christine will sich selbst verwirklichen und aus dem Schatten ihrer dominanten Mutter Marion treten. (chip.de) (Englisch – Ethik – Religion)


Sprachen - Französisch

Aus der Film-Reihe festival du film francophone steht folgender Film für Schulvorstellungen zur Verfügung:
OUVRIR LA VOIX (SPEAK UP) Ein starker Dokumentarfilm, der schwarzen Frauen eine Stimme verleiht. Die Cineastin und Aktivistin Amandine Gay porträtiert 24 Frauen, die auf ernste und zugleich humorvolle Weise ihre Erlebnisse schildern. (Französisch – Englisch - Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung – Pychologie und Philosophie – Religion - Ethik)
BOOMERANG Boom! Mitten in einer wegweisenden Kampagne für seine Karriere wacht Theo, ein junger ehrgeiziger Politiker mit fremdenfeindlicher Gesinnung, in der Haut seiner Putzfrau auf, einer muslimischen kurdischen Asylsuchenden mit Kopftuch! Gelingt es ihnen, ihre gegenseitigen Vorurteile zu überwinden, um nicht alles zu verlieren? Eine unterhaltsame Bodyswitch-Komödie über Identität und Integration. (Französisch - Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung – Pychologie und Philosophie – Religion - Ethik)

ATELIER DE CONVERSATION „Atelier de conversation” ist ein Film über die Schön­ heit des Sprechens, des Zuhörens und über den Versuch sich zu verstehen. Dieser Dokumentarfilm – eine österreichische-französische Koproduktion - bietet somit einen hoffnungsvollen und erfrischend humorvollen Zugang zu aktuellen, höchst relevanten Themen: von Klischees über Krise bis Heimatverlust, Krieg und Liebe. (Englisch – Musikerziehung – Psychologie und Philosophie)

Info und Anmeldung für Schulvorstellungen im Büro des LEOKINO Anichstraße: telefonisch unter 0512-560470 ab 11.00 Uhr.

Eintrittspreise: Euro 5,- pro SchülerIn, Begleitpersonen freier Eintritt

MindestschülerInnenanzahl für eine Sondervorstellung: 20 SchülerInnen bei Filmen aus dem laufendem Programm