filmstill
Fr
15
Sa
16
So
17
Mo
18
Di
19
Mi
20
Do
21

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
22
Sa
23
So
24
Mo
25
Di
26
Mi
27
Do
28

Keine Spielzeit in dieser Woche


LADY BIRD

R: Greta Gerwig

Im Zeitalter des Internets ist LADY BIRD bereits jetzt ein Klassiker, und jedenfalls einer der bestbewertetsten Filme der Geschichte. Verdient, meint auch das internationale Feuilleton. Denn die Geschichte um Christine, die sich Lady Bird nennen lässt, wird so realistisch wie bezau­bernd erzählt, sie ist herausragend gespielt, die Dialoge sind witzig, la­konisch und berührend, die Bilder sind natürlich. Kurz und gut: ein ext­rem sympathischer und moderner Klassiker. (nach: programmkino.de)
Ein schöner Satz der Schriftstellerin Joan Didion – „Anybody who talks about California hedonism has never spent a Christmas in Sacra­mento.” Frei übersetzt: „Jeder, der über kalifornische Lebensfreude spricht, hat noch nie Weihnachten in Sacramento verbracht.” – scheint über dem ganzen Film zu stehen. Der Satz nimmt einiges vorweg: die provinzielle Engstirnigkeit wird ebenso angekündigt wie der bissige Humor, den Lady Bird von ihrer Mutter geerbt hat.
Lady Birds Zuhause ließe sich insgesamt durchaus als liebevoll be­zeichnen, doch das Mädchen will raus hier. Vielleicht ist sie einfach ge­­langweilt von der Provinz und von den Menschen hier, vielleicht hat sie Angst davor, hier zu bleiben und mit einem vorgezeichneten Lebensplan zu enden: Sie träumt von der Ostküste der USA, wo es mehr Kultur und mehr Freiheit gibt. Man kennt das, doch wie Greta Gerwig daraus eine kluge, witzige Geschichte webt, ist so charmant wie elegant konstruiert. Dabei bleibt sie ganz und gar realistisch, sie verklärt weder die Pubertät noch ihre Heldin, sondern zeichnet ein facettenreiches, intensives Bild dieses jungen Mädchens. (nach: programmkino.de)

USA 2017; Regie & Buch: Greta Gerwig; Kamera: Sam Levy; DarstellerInnen: Saoirse Ronan (Christine McPherson), Laurie Metcalf (Mutter), Tracy Letts (Vater), Lucas Hedges (Danny) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 94min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat