filmstill
Fr
26
Sa
27
So
28
Mo
29
Di
30
Mi
31
Do
01

Keine Spielzeit in dieser Woche


PERSONAL SHOPPER

R: Olivier Assayas

Die zurzeit besonders angesagte Kristen Stewart spielt in Olivier Assayas PERSONAL SHOPPER Maureen, eine Amerikanerin in Paris. Maureen arbeitet als persönliche Shopping-Assistentin von Top-Model Kyra – und das obwohl sie weder ihren Job noch ihre arrogante Chefin ausstehen kann. Aber seit Maureens Zwillingsbruder Lewis vor einigen Wochen mit Mitte 20 an einer Herzkrankheit gestorben ist, befindet sich das Leben des Mediums sowieso im Schwebezustand. Sie wartet auf ein Zeichen von Lewis aus dem Jenseits – so war es verabredet. Maureen glaubt etwas zu spüren, ist sich aber keinesfalls sicher. Als ein Geist per SMS Kontakt zu ihr aufnimmt, verkompliziert sich die Situation, weil Maureen sich manisch in die Konversationen hineinsteigert. Doch wer hier handfesten Geisterhorror erwartet, wird, glücklicherweise, enttäuscht. PERSONAL SHOPPER ist vielmehr ein Film, der seine beiden Hauptelemente, die Geistergeschichte und das Modewelt-Drama, so verbindet, dass daraus ein melancholisches Stück über Trauer und Verlust, Isolation und der Suche nach der eigenen Bestimmung wird.
In kühlen Bildern porträtiert Olivier Assayas eine selbstbewusste Frau, die ihren Job zwar nicht mag, aber trotzdem sehr gut darin ist und die trotz aller Intelligenz anfällig für Unvernünftiges und Ris­kan­tes bleibt. All das spielt Stewart sehr zurückhaltend. Wer nicht genau hinschaut, könnte sie fast für unbeteiligt halten – und doch ist immer zu spüren, mit welch intensiven und widersprüchlichen Emotionen Maureen zu kämpfen hat.
(nach: filmstarts.de; viennale.at; derstandard.at)
Olivier Assayas: „PERSONAL SHOPPER erzählt von der Spannung zwischen einem entfremdeten Tagesjob und den Träumen, die jemand hat. Wenn Sie diese Geschichte in so einem Umfeld des Luxus ansiedeln, wird der Kontrast umso brutaler. Zugleich gefiel mir diese Figur, die herauszufinden versucht, was sie will, und sich dabei auch mit ihrer eigenen Weiblichkeit auseinandersetzen muss – etwas, das sie nicht kontrollieren kann.”

Frankreich/Deutschland 2016; Regie & Buch: Olivier Assayas; Kamera: Yorick Le Saux; DarstellerInnen: Kristen Stewart (Maureen), Nora von Waldstätten (Kyra), Lars Eidinger (Ingo) u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 105min; englisch-französische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat