cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill
Fr
30
Sa
01
So
02
Mo
03
Di
04
Mi
05
Do
06
----

13.55

Leo 2

20.20

Leo 2

17.45

Leo 1

----

So 23.10. um 11.20 Uhr im Leokino

Matinée

DANCING PINA

R: Florian Heinzen-Ziob

Pina Bausch revolutionierte mit ihren Choreographien den modernen Tanz. Doch was bleibt von ihrem Werk? Zwei Tanzprojekte zeigen, wie eine junge Generation Tänzer:innen Pinas Choreographien neu entdeckt: Die Ballettkompanie der Semperoper in Dresden probt Pinas „Iphigenie auf Tauris“. Und an der École des Sables im Senegal proben Tänzer:innen aus ganz Afrika Pinas Ballett „Le Sacre du Printemps“. Eine faszinierende Metamorphose: Während Pinas Werk mit Streetdance, klassischem Ballett, traditionellen und modernen afrikanischen Tänzen verändert wird, verändert die Choreographie die Tänzer:innen.

Deutschland 2022; Regie: Florian Heinzen-Ziob; Kamera: Igor Novic; Darsteller:innen: Malou Airaudo, Clémentine Deluy, Josephine Ann Endicott, Jorge Puerta Armenta u.a.; (DCP; 111min; deutsche ORIGINALFASSUNG).


  

Filmplakat/Bild zu DANCING PINA, Regie: Florian Heinzen-Ziob

So 23.10. um 11.20 Uhr

Leokino

Matinée

DANCING PINA

R: Florian Heinzen-Ziob