cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill
Fr
14
Sa
15
So
16
Mo
17
Di
18
Mi
19
Do
20
------

17.10

Cine

--

17.00

Cine

--

BEANPOLE

ДЫЛДА

R: Kantemir Balagow

   OmU

Leningrad 1945: Die faschistische Belagerung ist vorüber, doch der tägliche Überlebenskampf geht weiter. Iya, eine hagere, hochgewachsene Frau, hat den kleinen Sohn ihrer Freundin Masha durch den Krieg gebracht. Doch sie leidet unter Schockstarren - und dabei geschieht ein tragisches Unglück. Als Masha zurückkehrt und vom Tod ihres Sohnes erfährt, kann sie sich nur kurz mit Trauer aufhalten, zu groß ist ihr Hunger nach Leben und Zukunft.
Sie will ein neues Kind. Iya soll ihr dabei helfen und ihre Schuld begleichen.
Inspiriert durch das Buch "Der Krieg hat kein weibliches Gesicht" der belarussischen Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexjiewitsch, zeichnet BEANPOLE ein apokalyptisches Panorama der Nachkriegszeit.
Der eindrucksvolle Film eines jungen Regisseurs mit weiblichem Blick auf den Krieg und seine Auswirkungen feierte seine Premiere bei den Filmfestspielen in Cannes 2019 und gewann zahlreiche Preise auf renommierten Filmfestivals.
Aus dem Regiestatement:
"Ich interessiere mich für das Schicksal von Frauen und insbesondere von Frauen, die im Zweiten Weltkrieg gekämpft haben. Daten zufolge war dies der Krieg mit der höchsten Beteiligung von Frauen. Als Autor bin ich daran interessiert, eine Antwort auf die Frage zu finden: Was passiert mit einer Person, die Leben geben soll, nachdem sie einen Krieg durchlaufen hat? Das Buch "Der Krieg hat kein weibliches Gesicht" der Nobelpreisträgerin Swetlana Alexjiewitsch war meine Hauptinspiration für diesen Film. Dieses Buch hat mir eine ganz neue Welt eröffnet. Ich kam zu der Erkenntnis, wie wenig ich über den Krieg wusste und wie wenig ich über die Rolle der Frauen im Krieg wusste."

Russland 2019; Regie: Kantemir Balagov; Buch: Kantemir Balagov, Aleksandr Terekhov; Kamera: Kseniya Sereda; Darsteller*innen: Viktoria Miroshnichenko (Iya Sergueeva), Vasilisa Perelygina (Masha), Andrey Bykov (Nikolay Ivanovich) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 130min; russische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat