filmstill
Fr
25
Sa
26
So
27
Mo
28
Di
29
Mi
30
Do
01

Keine Spielzeit in dieser Woche


LOVE SARAH

LIEBE IST DIE WICHTIGSTE ZUTAT

R: Eliza Schroeder

Isabella wollte mit ihrer besten Freundin und Geschäftspartnerin Sarah im Londoner Stadtteil Notting Hill eine Konditorei eröffnen. Doch Sarah stirbt bei einem Unfall. Ihre 19-jährige Tochter Clarissa (Shannon Tarbet), die auf eine Ballettschule geht, will zum Andenken an die Mutter die Konditorei dennoch eröffnen, zusammen mit Isabella und Großmutter Mimi (Celia Imrie). Sie schafft es Mimi, die sich mit Sarah zerstritten und keinen Kontakt mehr mit ihr hatte, als finanzielle Unterstützerin ins Boot zu holen. Mimi packt auch bei der Renovierung des Ladens mit an und setzt ihre Vorstellungen durch.
Isabella hat nur eine Sorge: Wer soll nun die Spitzenköchin Sarah ersetzen? Da meldet sich Sarahs Ex-Freund Matthew (Rupert Penry-Jones), ein Sternekoch, und will das Backen übernehmen. Am Tag der Eröffnung stellen die Vier aber erstaunt fest, dass die wundervollen Törtchen kaum jemand in den Laden locken. Nun ist eine zündende neue Geschäftsidee gefragt, sonst geht der Laden pleite. Mimi hat sie: Die vielen aus dem Ausland stammenden Bewohner des Viertels sollen angelockt werden, mit einem Angebot, das sie nur hier finden.
Das Spielfilmdebüt der Regisseurin Eliza Schroeder ist eine Wohlfühlkomödie, die im London der Brexit-Ära spielt und davon erzählt, wie sich drei Frauen in der Trauer um eine Verstorbene zusammentun, um ihren Lebenstraum wahr werden zu lassen. Mit der Konditorei, die sie im Stadtteil Notting Hill gründen, bezieht der Film auch auf sympathische Weise Stellung für eine offene, multikulturelle Großstadtgesellschaft. (nach: spielfilm.de)

Großbritannien/Deutschland 2020; Regie: Eliza Schroeder; Buch: Jake Brunger, Mahalia Rimmer & Eliza Schroeder, nach einer Geschichte von Jake Brunger; Kamera: Jake Brunger; DarstellerInnen: Celia Imrie (Mimi), Shannon Tarbet (Clarissa), Shelley Conn (Isabella), Rupert Penry-Jones (Matthew), Bill Paterson (Felix) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 97min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat