cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill
Fr
05
Sa
06
So
07
Mo
08
Di
09
Mi
10
Do
11

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
12
Sa
13
So
14
Mo
15
Di
16
Mi
17
Do
18

Keine Spielzeit in dieser Woche


Sa 27.08. um 20.30 Uhr im Open Air Kino im Zeughaus

SOME LIKE IT HOT

MANCHE MÖGEN’S HEISS

R: Billy Wilder

   OmU

Er will nur Sex, sie will nur Geld – am Ende wollen Sie nur einander.
Wir feiern die Leichtigkeit des Seins und schließen das Open Air Kino mit Billy Wilders Komödien-Klassiker aus dem Jahre 1959. Männer und Frauen in einer engen Schlafkoje eines Nachtzuges, die Alkohol trinken und sich amüsieren? Ja, das klingt in Zeiten von Corona nach sehnsüchtig temporär verfügbarem Hedonismus? MANCHE MÖGENS HEISS ist für viele vordergründig die Komödie mit Stars seiner Zeit und einem der berühmtesten Filmsätze: "Nobody’s perfect", der letztlich auch auf eigenen Wunsch den Grabstein von Billy Wilder ziert. In der weiteren Dimension jedoch offeriert uns der Film ein Ineinanderfließen der Kinoelemente Wort, Bild und Spiel. Wilder kauft die Hollywood-Männer Tony Curtis und Jack Lemmon, steckt sie in Frauenkleider und mietet Marilyn Monroe im Negligé. Wilder zeigt alle drei in sehr komischen Szenen, die Slapstick und scharfen Witz vereinen. In Zeiten, in denen die Genderthematik den Einzug in die gesellschaftliche Wahrnehmung schafft, bieten die gezeigten Szenen eine herrliche Plattform, um ein durchaus noch verbreitetes Männerbild ironisch zu deformieren. So wird es ein Vergnügen den Hauptakteur:innen zuzusehen, wie sie sich langsam aus ihren eigens geschusterten Lebensrollen herausbewegen. Joe denkt, er will nur Sex, Sugar denkt, sie will nur Geld, und sie sind ebenso erstaunt wie erfreut festzustellen, sie wollen nur einander. (Sandy Palaske)

USA 1959; Regie: Billy Wilder; Buch: Billy Wilder, I.A.L. Diamond; Darstel­lerInnen: Jack Lemmon, Tony Curtis, Marilyn Monroe u.a.; (DCP; 1:1,66; Schwarzweiß; 120min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUT­­SCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat