filmstill
Fr
15
Sa
16
So
17
Mo
18
Di
19
Mi
20
Do
21

18.40

Cine

19.00

Cine

18.40

Cine

18.40

Cine

18.40

Cine

18.40

Cine

18.40

Cine

Fr
22
Sa
23
So
24
Mo
25
Di
26
Mi
27
Do
28

16.40

Cine

------------

SWIMMING WITH MEN

R: Oliver Parker

   OmU

Synchronschwimmen gegen die Bedeutungslosigkeit des Lebens: In Erics Leben läuft nichts mehr rund. Während seine Frau in der Lo­kal­politik Karriere macht und ihren in der Midlife-Crisis steckenden Mann zunehmend für einen Waschlappen hält, langweilt sich Eric in seinem Job als Buchhalter und zu seinem pubertierenden Sohn findet er keinen Draht mehr. Zu seiner eingefahrenen Routine gehören auch die allabendlichen Besuche im Schwimmbad, um monoton seine Bahnen zu ziehen. Doch eines Abends entdeckt er etwas: Eine Gruppe Männer übt Synchronschwimmen und hat jede Menge Spaß dabei! Spaß, der in Erics Leben gerade völlig fehlt, und so entschließt er sich, bei der Trup­pe mitzumachen. Bald schon entwickelt er ungeahnten Ehrgeiz und neues Selbstvertrauen, und während sich das Team auf die Was­ser­ballett-Weltmeisterschaft vorbereitet, beginnt auch seine Familie, die positive Veränderung an Eric zu bemerken. (nach: filmstarts.de)
„Nirgendwo werden Underdogs amüsanter gefeiert als im britischen Kino! In der Tradition von GANZ ODER GAR NICHT oder KALENDER GIRLS strampelt sich in dieser Feel-Good-Komödie ein Trupp männlicher Synchronschwimmer ab, um sich im tristen Hallen­bad ein bisschen Würde und Werte im Leben zu bewahren. Die sportlichen Anstren­gungen der schrägen Stehaufmännchen fallen erwartungsgemäß eben­so situationskomisch wie selbstironisch aus.” (alamodefilm.de)
„Bei seinem Figurenkabinett der liebenswerten Loser verzichtet JOHNNY-ENGLISH-2-Regisseur Oliver Parker bewusst auf aalglatte Sixpack-Schönheiten aus dem MAGIC-MIKE-Traumfabrik-Katalog, statt­dessen mühen sich hier die ganz normalen Durchschnitts-Typen mit gelegentlichem Übergewicht um Anmut über und unter Wasser. Ob Zahnarzt, Bauarbeiter, Bauer, Makler oder Kleinganove: In diesem Pool sind alle absolut gleich.” (Dieter Oßwald, programmkino.de)

Großbritannien 2018; Regie: Oliver Parker; Buch: Aschlin Ditta; Kamera: D­­a­vid Raedeker; Musik: Charlie Mole; DarstellerInnen: Rob Brydon (Eric Scott), Jane Horrocks (Heather Scott), Rupert Graves (Luke), Adeel Akhtar (Kurt), Char­lotte Riley (Trainerin Susan), Jane Horrocks (Heather Scott), Tho­mas Tur­goose (Tom), Daniel Mays (Colin) u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 94min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat