filmstill
Fr
18
Sa
19
So
20
Mo
21
Di
22
Mi
23
Do
24

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
25
Sa
26
So
27
Mo
28
Di
29
Mi
30
Do
31

Keine Spielzeit in dieser Woche


SAMEBLOD

DAS MÄDCHEN AUS DEM NORDEN

R: Amanda Kernell

Die junge Sami Elle Marja will nicht die Rentierherde der Familie über­ nehmen. Wie alle anderen Sami-Kinder geht sie auf ein Internat, wo sie in schwedischer Kultur erzogen werden und entwürdigende rassenbiologische Untersuchungen über sich ergehen lassen müssen. Marja beschließt deshalb, schwedisch zu werden. Ihr Traum ist, eine höhere Schule in Uppsala zu besuchen. Als sie einen Jungen aus der Stadt kennenlernt, sieht sie ihre Chance gekommen, dem Norden zu entkommen. Die Vorurteile und Diskriminierungen wird sie jedoch nie ganz hinter sich lassen können. Im Alter von 78 Jahren kehrt Elle Mar­ja, nun unter dem Namen Christina, zurück in den Norden und lässt ihr Leben Revue passieren.
Die schwedische Regisseurin Amanda Kernell widmet sich in ihrem Spielfilmdebüt der Geschichte der Diskriminierung der Samen in ihrer Heimat. Kernell kennt viele Samen, die nicht mehr wissen oder wissen wollen, woher sie stammen. So entscheidet sich auch Elle Marja in SAMEBLOD, mit ihrer Herkunft zu brechen, um Zugang zur schwedi­schen Gesellschaft zu erhalten. Schweden gründete 1921 als erstes europäisches Land ein Staat­li­ches Institut für Rassenbiologie und trieb die Rassenlehre voran, die von den Nationalsozialisten in ihre Ideologie integriert wurde. Noch heute lagern zigtausende Bilder in den Kellern der Universität Uppsala und gelegentlich kommen Sami, um nach Aufnahmen ihrer Vorfahren zu suchen. (nach: spielfilm.de; kino.de)
„SAMEBLOD bringt ein weit über Schweden hinaus sozial delikates und allzu oft verdrängtes Thema auf den Tisch und legt den Finger di­rekt in die Wunde. Die samischen Laiendarsteller, angeführt von den Sparrok-Zwillingen, harmonieren wunderbar mit den Profis und brin­gen ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit auf den Plan. Amanda Kernell überzeugt in ihrem Debüt auf allen Ebenen.” (outnow.ch)

Schweden 2017; Regie & Buch: Amanda Kernell; Kamera: Sophia Olsson; Musik: Kristian Eidnes Andersen; DarstellerInnen: Lena Cecilia Sparrok (Elle Marja), Mia Erika Sparrok (Njenna), Maj-Doris Rimpi (Elle Marja/Christina), Olle Sarri (Olle) u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 110min; schwedisch-samische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat