filmstill
Fr
25
Sa
26
So
27
Mo
28
Di
29
Mi
30
Do
31

Keine Spielzeit in dieser Woche


PRIMAIRE

DIE GRUNDSCHULLEHRERIN

R: Hélène Angel

Meist werfen Schulfilme einen Blick auf SchülerInnen im Teenager-Alter, selten widmen sie sich den Jüngeren. In Hélène Angels Film PRIMAIRE (DIE GRUNDSCHULLEHRERIN) ist das anders. Der Film erzählt die Geschichte einer jungen Lehrerin, die sich Tag für Tag für ihre Fünftklässler aufopfert und deren Leben durch einen Störenfried aus der Parallelklasse gehörig durcheinandergewirbelt wird.
Die Lehrerin Florence Mautret zeigt in der Grundschule jeden Tag vollen Einsatz: Sie unterrichtet eine fünfte Klasse und probt mit den Kindern parallel zum Unterricht für eine große Bühnenaufführung. Gemeinsam mit ihrem Sohn Denis, der ebenfalls in ihrer Klasse sitzt, wohnt die Pädagogin in einer Wohnung im Schulgebäude, ebenso wie Direktor Sabatier und Hausmeister Rémy. Zwei Wochen vor den Sommerferien wird der junge Sacha Drouet zu Florence in ihre Klasse versetzt. Florence merkt gleich, dass mit dem Jungen etwas nicht stimmt. Ein Gespräch ergibt, dass Sachas Mutter seit fast zwei Wo­chen nicht mehr zu Hause war. Als Notfallkontakt hat Sacha den Ex-Freund seiner Mutter und Lieferdienstfahrer Mathieu angegeben. Ge­­meinsam mit Florence, die Sacha in ihrer Wohnung Unterschlupf ge­­währt, nimmt dieser sich des Jungen an. Ihrem Sohn Denis passt der neue Mitbewohner allerdings überhaupt nicht in den Kram. Noch.
Hélène Angel inszeniert hier mit leichter Hand und einem mitreißenden Schauspielerensemble. Neben den jungen DarstellerInnen überzeugt vor allem die grazile Sara Forestier als Lehrerin, die über den Job sich selbst, ihren Sohn und ihr Privatleben vernachlässigt. Doch in Hélène Angels „Dramödie” helfen ihr Denis, Sacha und nicht zuletzt Ma­thieu, nicht nur für die Berufs-, sondern auch für die Le­bens­­abenteuer offen zu werden. (nach: filmstarts.de; programmkino.de)

Frankreich 2016; Regie & Buch: Hélène Angel; Kamera: Yves Angelo; Schnitt: Sylvie Lager & Christophe Pinel; DarstellerInnen: Sara Forestier (Florence Mautret), Albert Cousi (Denis), Patrick d’Assumçao (Direktor Sabatier), Ghil­las Bendjoudi (Sacha), Vincent Elbaz (Mathieu) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 105min; französische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat