filmstill
Fr
15
Sa
16
So
17
Mo
18
Di
19
Mi
20
Do
21

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
22
Sa
23
So
24
Mo
25
Di
26
Mi
27
Do
28

Keine Spielzeit in dieser Woche


LIPSTICK UNDER MY BURKHA

R: Alankrita Shrivastava

Vier Frauen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher sozialer Herkunft und religiöser Zugehörigkeit sehnen sich – in einer indischen Kleinstadt und in einer Gesellschaft mit starren Regeln und eng abgesteckten Lebensbereichen – nach Freiräumen, um ihre Wünsche und Bedürfnisse umzusetzen. LIPSTICK UNDER MY BURKHA „beschreibt, wie diese Frauen sich Tag für Tag durch kleine, mutige, heimliche Akte der Rebellion ein bisschen persönliche Freiheit verschaffen.“ (Indisches-filmfestival.de)
Die Studentin Rehana möchte Jeans statt Burkha tragen und ähnlich frei wie ihre Kolleg_innen leben, ihr konservativer Vater lehnt dies ab. Shireen, Mutter von drei Söhnen, ist mit einem sexuell übergriffigen Mann verheiratet, dem sie ihre Arbeit als Verkäuferin verheimlichen muss. Die selbstbewusste Kosmetikerin Leela liebt einen muslimischen Fotografen, doch ihre Eltern planen, sie mit einem Hindi zu verheiraten. Die 55-jährige Witwe Uscha wiederum liest heimlich erotische Romane und entdeckt ihr sexuelles Begehren. Mit einer Portion Leichtigkeit und beeindruckender Bildsprache erzählt die Regisseurin von den Problemen und Widrigkeiten im Alltag dieser vier Frauen, von ihren Wünschen und intimen Bedürfnissen, aber insbesondere auch von ihren kleinen Aktionen des Widerstands und von Frauensolidarität.
Die in Mumbai lebende junge Filmemacherin Alankrita Shrivastava wurde für ihren zweiten Spielfilm mehrfach ausgezeichnet. Trotz der internationalen Erfolge fiel LIPSTICK UNDER MY BURKHA in Indien zunächst der Zensur zum Opfer – mit der Begründung, der Film sei zu stark frauenorientiert und enthalte „ansteckende“ Sexszenen.
Auszeichnungen (Auswahl): Best Feature Film / Grand Jury Prize – Film de Femmes 2017; Audience Award – Glasgow Film Festival 2017, Granada Film Festival Cines del Sur 2017 & Minneapolis St. Paul International Film Festival 2017; Best Film & Stand Out Performance (Ratna Pathak Shah) – London Asian Film Festival 2017; Best Film on Gender Equality – Mumbai Film Festival 2016; Spirit of Asia Award – Tokyo International Film Festival 2016;

Indien 2016; Regie: Alankrita Shrivastava; Drehbuch: Gazal Dhaliwal, Suhani Kanwar, Alankrita Shrivastava; Schnitt: Charu Shree Roy; Musik: Zebunnisa Bangash, Mangesh Dhakde; Kamera: Akshay Singh; Darsteller_innen: Plabita Borthakur (Rehana), Aahana Kumra (Leela), Ratna Pathak (Usha), Konkona Sen Sharma (Shireen), Shashank Arora (Dhruv), Vikrant Massey (Arhad), u.a.m. (DCP; 117 min; Farbe; OF – Hindi und engl. – mit engl. UT)


  
Filmplakat