filmstill
Fr
15
Sa
16
So
17
Mo
18
Di
19
Mi
20
Do
21

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
22
Sa
23
So
24
Mo
25
Di
26
Mi
27
Do
28

Keine Spielzeit in dieser Woche


DOWNSIZING

R: Alexander Payne

DOWNSIZING – die irrwitzige Science Fiction-Satire von US-Regisseur Alexander Payne – beginnt recht leger in einem Forschungsinstitut im norwegischen Bergen. Ein fusselig-nordischer Wissenschaftler namens Jorgen Asbjornsen erlebt einen Durchbruch, der die Welt verändern soll: Was, wenn man die Müll- und Ressourcen-, die Ernährungs- und Klimaprobleme, die der Mensch verursacht, dadurch lösen könnte, dass man die Menschheit auf einen Bruchteil ihrer Größe schrumpft? Also etwa auf 15 Zentimeter? Bei der Präsentation vor der Welt­öffentlichkeit wird triumphierend ein halb gefüllter Müllsack präsentiert, in den der gesamte Abfall passt, den eine experimentelle Dorf­gemeinde in den Fjorden Norwegens in zwei Jahren produziert hat.
Die Prämisse von DOWNSIZING ist so umwerfend wie irrwitzig, sie bildet die Basis für ein ins Private wie Politische ausgreifendes Epos, das Satire und Science-Fiction ist, zugleich aber auch großes Holly­wood-Erzählkino und Moralstück über den Zustand der conditio humana.
Zehn Jahre nach Asbjornsens Entdeckung haben sich Millionen Um­­­­­­weltbewusste aus aller Welt zu Däumlingen schrumpfen lassen. Aus der Weltrettungsidee ist ein veritabler Marketing-Erfolg geworden. Denn wer sich schrumpfen lässt, vervielfacht sein Vermögen. Eine Botschaft, die auch bei Paul und Audrey ankommt. Wie viele US-Mittelständler gehören sie zu den Verlierern des frei flottierenden Kapitalismus und so beschließt das Ehepaar, sich schrumpfen zu lassen, aus ihren 156.000 Dollar zwölf Millionen zu machen und sich eine Villa im Wohlstand zu leisten.
DOWNSIZING ist in jedem Fall das bisher kühnste Projekt von Re­gisseur Alexander Payne: ein Balanceakt zwischen haarsträubender Ko­mik und Gewissensbiss, zwischen Slapstick und Schnulze, immer gut für hysterisches Gelächter und ernstes Nachdenken. (nach: spiegel.de)

USA 2017; Regie: Alexander Payne; Buch: Alexander Payne & Jim Taylor; Ka­me­ra: Phedon Papamichael; Schnitt: Kevin Tent; DarstellerInnen: Matt Damon (Paul Safranek), Christoph Waltz (Dusan Mirkovic), Kristin Wiik (Audrey Sa­fra­nek), Rolf Lassgard (Jorgen Asbjornsen), Hong Chau (Ngoc Lan Tran), Udo Kier (Konrad) u.a.; (DCP; 1:2,39; Farbe; 135min; englische ORI­GI­NAL­FAS­SUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat