filmstill
Fr
16
Sa
17
So
18
Mo
19
Di
20
Mi
21
Do
22

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
23
Sa
24
So
25
Mo
26
Di
27
Mi
28
Do
01

Keine Spielzeit in dieser Woche


RUSTY BOYS

ALTE JUNGS

R: Andy Bausch

Die Senioren Nuckes, Fons, Lull und Jängi haben die Nase voll davon, herumkommandiert und wie Kinder behandelt zu werden. Nuckes, der als Nachtportier die Bewohner des Altenheims mit Schnaps, Zi­ga­retten und Pornos versorgt, Fons, der bereits aus zwei Alten­hei­men geworfen wurde, der renitente Raucher und umtriebige Schür­zenjäger Lull und der von einer Zwangsumsiedlung bedrohte Jängi beschließen, ihre rebellischen Jugendtage wiederaufleben zu lassen und ihre Zu­kunft selbst in die Hand zu nehmen.
Für seine Komödie um vier rebellische Herren, die es noch einmal wis­sen wollen, hat der luxemburgische Regisseur Andy Bausch ein Star-Ensemble aus Belgien und Luxemburg zusammengetrommelt. ALTE JUNGS ist der bisher erfolgreichste Luxemburger Film aller Zei­ten. (nach: filmstarts.de; polyfilm.at)
„Diese fidele Seniorenkomödie von Regisseur und Co-Autor Andy Bausch hat Seltenheitswert. Sie ist nämlich durch und durch luxemburgisch, angefangen vom Schauplatz über die Darsteller bis zur Spra­­che der Originalversion. Die titelgebenden alten Jungs sind außerdem Luxemburger Originale, die ihren Kleinstaat gut kennen und ak­tuelle Phänomene meistens aus der regionalen Perspektive kommentieren. Die Freunde (…) entwickeln einen vergnüglichen Taten­drang, um ihre Wohngemeinschaft zu gründen.”
(aus: spielfilm.de)
Andy Bausch: „Die Menschen können sich fragen, ob der Film et­was für sie ist. Es gibt darin Senioren, aber auch deren Kinder und Enkelkinder. Jede Generation findet sich in dem Stück wieder. Ich erzähle, was ich in Luxemburg erlebe. Und ich finde, um etwas All­ge­mei­nes zu erschaffen, muss man etwas erzählen, was jeder kennt.”

Luxemburg 2017; Regie: Andy Bausch; Buch: Andy Bausch & Frank Feitler; Kamera: Carlo Thiel; Musik: Jeannot Sanavia; DarstellerInnen: André Jung (Nuckes), Marco Lorenzini (Fons), Fernand Fox (Jängi), Paul Greisch (Lull), Josiane Peiffer (Nelly) u.a.; (DCP – von Video übertragen; Farbe; 107min; luxemburgische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat