filmstill
Fr
15
Sa
16
So
17
Mo
18
Di
19
Mi
20
Do
21

20.10

Leo 1

Filmstart

20.10

Leo 1

20.30

Leo 1

20.10

Leo 1

20.10

Leo 1

20.10

Leo 1

20.10

Leo 1

PATIENTS

LIEBER LEBEN

R: Grand Corps Malade & Mehdi Idir

   OmU

Von einem Moment auf den nächsten ist nichts mehr, wie es einmal war. Was sich nach einer Phrase anhört, wird für Ben zur bitteren Rea­lität. Ein Unfall, über dessen Hintergründe zunächst kaum etwas bekannt ist, macht aus einem sportlichen jungen Mann mit vielen Zukunftsplänen und Wünschen eine hilflose Person. Als er wieder das Bewusstsein erlangt, ist Ben vom Hals abwärts gelähmt. Sein neues Leben beginnt bald – in der Reha-Klinik.
Ben lernt in der Klinik auch die bereits Reha-erfahrenen Farid, Steeve und Toussaint kennen, mit denen er den oftmals eintönigen Alltag fortan zusammen meistert. Es entstehen neue Freundschaften. Und wenn er an die hübsche Samia denkt, könnte es sogar mehr sein.
Mit einer schönen Balance von Trauer und Leichtigkeit erzählen die beiden Regisseure, Grand Corps Malade und Mehdi Idir, von der Kraft, dem Schicksal zu trotzen. Die Geschichte basiert auf dem stark autobiografischen Roman von Co-Regisseur und Hip-Hop-Musiker Mar­saud, der hier unter seinem Künstlernamen „Grand Corps Malade” mit­arbeitete. Diese Authen­tizität, die durch das Spiel von Hauptdarsteller Pablo Pauly noch verstärkt wird, bildet das Grundgerüst des Films.
Dass beide Regisseure mit Hip-Hop aufgewachsen und bis heute der Musik eng verbunden sind – Idir als Musikvideoregisseur, Grand Corps Malade als in Frankreich sehr erfolgreicher Hip-Hop-Künstler – verleiht ihrem Filmdebüt einen ganz eigenen Rhythmus. Einen angenehm unmelodramatischen nämlich, der vorrangig nicht Behinderte, sondern Menschen begleitet. (nach: programmkino.de; cineastic.de)

Frankreich 2016; Regie: Grand Corps Malade & Mehdi Idir; Buch: Fadette Drouard, Grand Corps Malade; Kamera: Antoine Monod; Schnitt: Laure Gardette; DarstellerInnen: Pablo Pauly (Ben), Nailia Harzoune (Samia), Sou­fiane Guerrab (Farid), Franck Falise (Steeve), Moussa Mansaly (Toussaint) u.a.; (DCP; 1:2,39; Farbe; 110min; französische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat