filmstill

Filme der Reihe

Di 28.03.2017

ERNTE.FRISCH / THE VOICE OF THE LAND

Mi 29.03.2017

BAUER SUCHT CROWD / LAND FÜR UNSER ESSEN

Do 30.03.2017

AGROkalypse


Fr
26
Sa
27
So
28
Mo
29
Di
30
Mi
31
Do
01

Keine Spielzeit in dieser Woche


ERNTE.FRISCH / THE VOICE OF THE LAND

R: Christa Fürchtegott und Eva Marthe / Carlo Bolzoni und Guglielmo Del Signore

ERNTE.frisch – Migrant*innen in Aktion!

Die tägliche Verfügbarkeit von erntefrischen heimischen Produkten ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Unter welchen Umständen sie pro­­duziert werden, ist jedoch weniger bekannt. Jährlich kommen ca. 20.000 Arbeiter*innen nach Österreich, um als Erntehelfer*innen in der Landwirtschaft zu arbeiten. Speziell in den Branchen Gemüse-, Obst- und Weinbau leisten sie harte Arbeit, die bei uns niemand machen möchte. Dieser Film zeigt die Bedeutung der Erntehelfer*innen für die österreichische Landwirtschaft auf und macht sie zu Protagonist*innen, die – unterstützt von Aktivist*innen und Gewerkschafter*innen – für ihre Arbeitsrechte eintreten.
Christa Fürchtegott und Eva Marthe, Österreich 2015, 25min, deutsch

The Voice of the Land
Österreich-Premiere
Was bedeutet es Bäuerin/Bauer in Rumänien zu sein? Der Film zeichnet ein Bild der rumänischen Landwirtschaft aus der Sicht der Klein­bäuerinnen und -bauern in Transsilvanien. 4,7 Millionen Bauern und Bäuerinnen leben heute in Rumänien und stellen damit die Hälfte aller landwirtschaftlichen Betriebe in der gesamten EU.
»Tǎran« ist das rumänische Wort für Kleinbäuerin/Kleinbauer und steht für eine gute Verbindung zur Erde. Genau diese verlieren jedoch viele Betriebe durch die aktuellen Entwicklungen in der rumänischen und europäischen Agrarpolitik. Jede Stunde verschwinden drei dieser Betriebe. Ihre Flächen werden von Banken, Investmentfonds und auch Großbetrieben aufgekauft oder liegen einfach brach.
Carlo Bolzoni und Guglielmo Del Signore, Rumänien 2016, 29min, OF dt UT


Folder PDF zum Download. Website: www.hungermachtprofite.at

  
Filmplakat