filmstill
Fr
21
Sa
22
So
23
Mo
24
Di
25
Mi
26
Do
27

Keine Spielzeit in dieser Woche


WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS

WARUM FRAUEN BERGE BESTEIGEN SOLLTEN

R: Renata Keller / Tirolpremiere

Eine Reise durch das Leben und Werk von Gerda Lerner.
Die „Godmother of women‘s history“, wie die New York Times Gerda Lerner nannte, wurde 1920 in Wien als Gerda Hedwig Kronstein in eine jüdische Familie geboren. Renata Keller ist es durch Hartnäckigkeit gelungen, diese bahnbrechende Pionierin der feministischen Geschichtsschreibung ein Jahr vor deren Tod zur Mitwirkung an einem Dokumentarfilm zu bewegen. Interwiews mit der 92-jährigen Gerda Lerner, in denen sie auch über ihre Kindheit und Jugend im Wien der Zwischenkriegszeit spricht, über ihre Politisierung, die Flucht in die USA und ihren keineswegs direkten akademischen Werdegang ... werden durch Fotos, TV- und Filmausschnitte ergänzt. „Sichtbar wird darin eine kraftvolle Persönlichkeit, die als politisch wirkende Frau schreibend und engagiert den feministischen Diskurs prägte.” (Aviva) Renata Keller dokumentiert Lerners beharrlichen Einsatz für soziale Veränderung und den Kampf um die Entdeckung und Würdigung der weiblichen Geschichte, geht aber auch der Frage nach, wie uns das Wissen über unsere eigene Historie, die Zukunft positiv gestalten lässt. „Jede Frau ändert sich, wenn sie erkennt, dass sie eine Geschichte hat." (Gerda Lerner)

Deutschland / USA / Österreich 2016; Regie: Renata Keller; Kamera: Gennaro Ambrosino, Tamas Ujiaki, Renata Keller; Musik: Fabian Koppri, Montage: Beatrice Madach; Mitwirkende: Gerda Lerner, Renata Keller, u.a. (DCP, Farbe, 85 min, OF – Deutsch und Englisch – mit dt. UT).


  
Filmplakat