filmstill
Fr
28
Sa
29
So
30
Mo
31
Di
01
Mi
02
Do
03

Keine Spielzeit in dieser Woche


LES BEAUX JOURS D’ARANJUEZ

DIE SCHÖNEN TAGE VON ARANJUEZ

R: Wim Wenders / 3D

Rund fünfzig Jahre Freundschaft verbinden den deutschen Regie-Altmeister Wim Wenders und den österreichischen Schriftsteller Peter Handke. Nun adaptiert Wenders Handkes 2012 veröffentlichtes gleichnamiges Theaterstück. Er erweitert den Originaltext um eine Autoren-Figur zum autoreferentiellen 3D-Kunstfilm, der die künstlerische Produktion selbst thematisiert.
DIE SCHÖNEN TAGE VON ARANJUEZ bieten einem namenlosen Mann (Reda Kateb) und einer namenlosen Frau (Sophie Semin) die Gelegenheit, über ihre Beziehung zu reden. Das Paar offenbart sich gegenseitig seine Gedanken zum Thema Liebe, philosophiert über die Freiheit und spricht über den Sinn des Lebens zu zweit. Außerdem erkennen sie, dass nicht jede Sehnsucht der Worte und nicht jede Leidenschaft einer Aussprache bedarf. Der Schwere der Fragen zum trotz ist die Sprache leicht, flirrend, elegant.
Die ruhig geführte Kamera von Benoît Debie umkreist den Gar­ten­ tisch, an dem sich die GesprächspartnerInnen gegenübersitzen und nimmt einen mit in den üppigen Garten. Physisch nah und doch aus einer spürbaren räumlichen Distanz. Im Hintergrund blüht es sommerlich, das Blätterrauschen der Bäume bestimmt die Tonspur, bis irgendwann ein Düsenjet über den Garten zischt. Handke selbst hat einen kurzen Cameoauftritt als Gärtner. An der Seite des Schriftstellers: eine Jukebox voller Songs zur Inspiration und zum Versinken. In einem Moment wird sogar die Kraft des Träumens, wie sie nur das Kino kennt, beschworen. (nach: www.movieplot.de; www.zeit.de; www.programmkino.de; www.deutschlandradiokultur.de;)
Wim Wenders: „Dieser Film zeigt meinen Traum von dieser neuen Filmsprache. Und ja, dieser Film ist sicher ganz weit von jedem anderen 3D-Film entfernt, der je gemacht wurde. Dies hier ist wirklich ein natürliches Sehen, das der gängigen Filmgrammatik nichts mehr schuldet.”

Frankreich/Deutschland/Portugal 2016; Regie: Wim Wenders; Buch: Wim Wenders, nach dem Theaterstück von Peter Handke; Kamera: Benoît Debie; DarstellerInnen: Reda Kateb (Mann), Sophie Semin (Frau), Nick Cave, Peter Handke (Gärtner) u.a.; (DCP in 3D; 1:1,85; Farbe; 97min; französisch-deut­sche ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTER­TITELN).


  
Filmplakat