filmstill
Fr
26
Sa
27
So
28
Mo
29
Di
30
Mi
31
Do
01

Keine Spielzeit in dieser Woche


ABOUT RAY

ALLE FARBEN DES LEBENS

R: Gaby Dellal

Ray wurde als Ramona geboren, fühlt sich jedoch schon lange als Junge. Seine Mutter Maggie hat die Situation inzwischen zwar akzeptiert und unterstützt ihren Sohn, wo es geht. Nun aber zögert sie doch: Ray will mit einer Testosteron-Behandlung beginnen, die am Be­ginn des Prozesses zur Geschlechtsumwandlung steht. Nicht nur Maggie muss dieser Behandlung zustimmen, sondern auch Rays Va­ter Craig, zu dem Maggie – inzwischen lebt sie mit ihrem Sohn im New Yorker Town-Haus ihrer Mutter Dolly und deren Lebensgefähr­tin Frances – seit Jahren keinen Kontakt mehr hat.
ALLE FARBEN DES LEBENS beweist einmal mehr, wie schnell das Thema Transsexualität Populärkultur und Mainstream eroberte. Ganz selbstverständlich zeigt Regisseurin Dellal in ihrem Drei-Generatio­nen-Feelgoodmovie die unterschiedlichsten Lebens- und Liebesent­würfe und setzt auf Versöhnlichkeit und Harmonie. Wie beiläufig wird ihr Film zu einem Plädoyer für Toleranz gegenüber allen Arten von Be­­zie­hungsmustern. (aus: www.filmstarts.de; www.programmkino.de)

USA 2015; Regie: Gaby Dellal; Buch: Nikole Beckwith & Gaby Dellal; Kamera: David Johnson; DarstellerInnen: Elle Fanning (Ray), Naomi Watts (Mutter), Susan Sarandon (Großmutter), Linda Emons (Frances), Tate Dono­van (Vater), Sam Trammell (Matthew) u.a.; (DCP; 1:1,78; Farbe; 78min; englisch-spanische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat